Jan Borkenstein

About Jan Borkenstein

Jan Borkenstein gewann seinen ersten Kunden im Alter von 15 Jahren. Seitdem gründete er mehrere Firmen (u.a. www.borkenstein-plus.com) und beteiligte sich an verschiedenen Projekten in Deutschland, Spanien, der Schweiz und den USA wodurch seine Arbeiten in mehr als 170 Ländern zu sehen sind. Die wichtigsten Entscheidungen, die er in den vergangenen 10 Jahren traf, hätten laut Lehrbuch in der Pleite enden müssen. Sind sie nicht.

Davon überzeugt, dass alles, was man sendet, 10-fach zurück kommt. Ob vom Universum oder irgendeinem Gott. Lächelt man jemanden an, wird man von 10 Menschen angelächelt.  Ja, es ist ’ne menge Arbeit auf alles zu achten, was man tut, sagt, macht und kauft. Und da viele Menschen zu feige für Veränderungen sind, erfordert das alles auch ’ne ordentliche Portion Mut. 

Dr. Martin Seligmann hat in seinen Studien der positiven Psychologie herausgefunden, dass der Mensch auf 3 Dimensionen glücklich sein kann. Die oberste Ebene ist die Dimension des „sinnvollen Lebens“. Unser Potenzial sich für das Glück anderer einzusetzen. Interessanterweise ist die letzte Dimension ein Weg, der sowohl für den selbstlosen Helden, als auch für den egoistischen Gierschlund das Non-Plus-Ultra darstellt. Die letzte Dimension katapultiert den Menschen in den glücklichsten Zustand, der erreicht werden kann.

Leichter gesagt als getan. Wie Erich Fromm sagt „Unser Potenzial zu erkennen, zu wissen, was man wirklich kann und will, ist eine der schwersten Herausforderungen, die sich der Mensch stellen kann.“

Denkt man an den letzten, wunderschönen Sternenhimmel, der sich allwissend über einen legte, wird einem der Widerspruch schnell bewusst. Wunderschön und doch so unsinnig. Unsinnig, da der Sternenhimmel doch nur zeigt, dass du ein Nichts bist. Nicht mal ein Tropfen auf dem heißen Stein von Raum und Zeit. Der Tropfen eines Tropfen, dessen Tropfen hat einen Freund. Und trotzdem sind wir alle heute morgen aufgestanden. Obwohl doch alles egal ist. Oder etwa nicht? Camus sagt „Unser Leben gleicht dem einer Eintagsfliege.“ Und trotzdem ist da irgendetwas, warum du und ich hier auf der Welt sind. Zufall, Schicksal, Universum, Gott. Such dir was aus. Alles eine Reise ohne Ziel.

Ich schreibe hier meine Gedanken zu all den Themen, Situationen und Geschichten runter, die mich beschäftigen. Nichts von dem ist richtig, nichts von dem ist falsch. Weder gelogen, noch wahr.

Jeder liest das, was er lesen will.

 


BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN

Erfahre von neuen Gedanken.

Jan Borkenstein auf Facebook folgen